Vom 13.-15. Mai haben wir uns während unserer Teamfortbildung am Blossiner See mit dem Thema Rassismus auseinandergesetzt. Viele spannende Inputs, unter Anderem dazu wie Geschichtsschreibung die Beiträge von People of Color unsichtbar macht, haben uns gezeigt wie stark Rassismus auf unsere Wahrnehmung Einfluss nimmt. In der Biografiearbeit, in der wir unsere Erinnerungen untersucht und diese miteinander verglichen haben, zeigte sich wie früh eine rassistische Prägung bei uns begonnen hat. Eine Analyse von aktuellen Kinderbilderbüchern, die wir im Training selbst durchführten, hat das unterstrichen. Am Ende des Trainings haben wir damit begonnen, konkrete Wege zu überlegen, wie wir Rassismus verringern können. Dabei ist unter anderem rausgekommen, dass wir zukünftig bei In&Out diese Auseinandersetzung weiterführen wollen und regelmäßig Critical Whiteness – und Empowerment Trainings machen werden!

Vielen Dank an Phoenix für das erkenntnisreiche Wochenende!!! Mehr Infos zu Phoenix findet ihr hier.

Trotz des ernsten Themas kam der Spaß im Team nicht zu kurz: etwa beim Fußball oder Speedminton, Schwimmen im See oder den abendlichen Beisammensein. Auf dem Foto das Ihr hier seht, hatte das Team kurzzeitig vergessen, dass es ein Beratungsteam ist und keine Boy-Band.